rehaKIND: Gesprächspartner bei Vertragsankündigungen der Krankenkassen

Logo_rehakindAnläßlich der verschiedenen Vertragsankündigungen der AOK Rheinland/Hamburg hat rehaKINDals neutraler Gesprächspartner und Beobachter in einem Gespräch mit der AOK die Bedeutung der Qualität und Individualität der Kinderversorgungen herausgestellt.

rehaKIND ist als neutraler Gesprächspartner vieler Krankenkassen anerkannt und liefert bei Beratungsgesprächen im Bereich Kinderversorgungen körperbehinderter Kinder wertvolle Inputs. Hier ist das Beratungsziel stets die Sicherstellung der individuellen Versorgungsmöglichkeiten für jedes einzelne Kind. rehaKIND ist und will auch zukünftig kein Vertragspartner der Krankenkassen sein, sondern Sprachrohr für die Kinder bzw. betroffenen Familien, Fachhändler, Hersteller, Ärzte und Therapeuten gleichermaßen.

Wichtig ist rehaKIND bei allen Gesprächen die Gewährleistung guter Rahmenbedingungen für eine individuelle Hilfsmittelversorgung ohne aufwändige Nachverhandlungen und Nachbesserungen unabhängig von konkreten Preisverhandlungen. Zielgerichtete und überprüfbare Versorgung ist wichtig und nützt Kindern, Eltern, Versorgern und Kostenträgern gleichermaßen. Verbindlichkeit bei der Zielformulierung und Überprüfung bietet allen Beteiligten Sicherheit. Dazu hat rehaKIND mit dem Bedarfsermittlungsbögen (BEB) ein akzeptiertes Instrument entwickelt, welches das Zusammenspiel aller an der Versorgung Beteiligten unterstützt und transparent macht.

Regelmäßige rehaKIND-Fortbildungen zu den rechtlichen Grundlagen und aktuellen Änderungen der Rahmenbedingungen im Versorgungs- und Bewilligungsprozess stehen allen am Versorgungsprozess Beteiligten offen. Konkrete Anfragen zu Problemen beantworten wir gerne oder leiten diese an kompetente Stellen innerhalb unseres neutralen Netzwerks weiter.

Weitere Artikel

Jürgen Dusel bleibt Beauftragter

Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass Jürgen Dusel Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen bleibt. „Mit Jürgen Dusel als Bundesbeauftragtem haben die...

Beschluss zur Triage

NETZWERK ARTIKEL 3 e.V. reagiert mit Erleichterung auf den Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes zur Triage: „Indem das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber zu unverzüglichem Handeln auffordert, hat...

VDK begrüßt Triage-Entscheidung

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat entschieden, dass der Bundestag „unverzüglich“ Vorkehrungen zum Schutz von Menschen mit Behinderungen im Fall einer sogenannten Triage treffen muss,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge