Barrierefrei am Arbeitsplatz – inklusiver Arbeitsmarkt oder Sonderstrukturen?

Am Dienstag, den 23. Oktober 2018, um 18:30 Uhr, lädt Karamba Diaby mit freundlicher Unterstützung der Lebenshilfe e. V. Halle interessierte Bürger ein, um über den behindertenpolitischen Arbeitsmarkt zu sprechen. Zu Gast ist Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Gemeinsam mit Martina Staude, Geschäftsführerin der Lebenshilfe e. V. Halle, und Jürgen Dusel wird der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby diskutieren, ob es einen inklusiveren Arbeitsmarkt braucht oder Sonderstrukturen weiterhin gebraucht werden. Hintergrund sind die behindertenpolitischen Vereinbarungen im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. Einerseits soll der inklusive Arbeitsmarkt ausgebaut werden. Dieses Vorhaben knüpft an den Bericht des UN-Ausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen an, der fordert, „eine wirksame Strategie zu entwickeln, wie der allgemeine Arbeitsmarkt inklusiv gestaltet werden kann“. Andererseits sollen die Werkstätten für Menschen mit Behinderung weiterhin mit Geld durch den Bund Unterstützung erhalten.

Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr in der Lebenshilfe e. V. Halle, Böllberger Weg 174, 06128 Halle (Saale).

www.hallespektrum.de

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge