Infotag für Patienten mit Querschnittlähmung

Hauptgebäude, Eingang zur Therapiehalle, CC BY-SA 3.0
Hauptgebäude, Eingang zur Therapiehalle,
CC BY-SA 3.0

Der Abschluss der stationären Behandlung einer Querschnittlähmung bedeutet meist nicht das Ende der Einschränkungen. Häufig tauchen Probleme auf, die in Gesprächen in der Klinik zwar beschrieben wurden, von denen Patienten während der Erstbehandlung aber keine Vorstellung gewinnen konnten.

Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke möchte über die Behandlung typischer und querschnittspezifischer Folgen und Komplikationen informieren und neue Entwicklungen in der Behandlung vorstellen. Dazu lädt die Klinik am 9. Dezember 2016 ab 10.30 Uhr in die Therapiehalle des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke ein.

Thema wird auch sein, welche Rolle Exoskelette bei der Therapie spielen oder wie Schmerzen optimal behandelt werden können. Auch Patienten sollen zu Wort kommen und über ihre alltäglichen und sportlichen Aktivitäten berichten. Aktivität hat in Herdecke eine große Bedeutung, da sie das beste Mittel zur Vermeidung von Komplikationen ist.

Zur Einladung geht es hier.

Weitere Artikel

HASE BIKES bietet wieder persönliche Produktberatungen an

Wo bisher Räder zusammengebaut wurden, ist ein 430 qm großer Showroom eröffnet worden: Das SCHALTWERK. „Ursprünglich waren die Beratungen eine Notlösung, weil wir die...

Space Drive System: Vereinfachte Zulassung in der Schweiz

Dank der erneuten Prüfung und Freigabe durch das Schweizer Dynamic Test Center können laut einer Pressemeldung nun mit Space Drive ausgestattete Fahrzeuge in der...

Menschenrechte behinderter Menschen sicherstellen

Die Menschenrechte behinderter Menschen müssen in Deutschland endlich sichergestellt werden. Mit dieser Forderung wendet sich die LIGA Selbstvertretung als Interessenvertretung von bundesweit aktiven Selbstvertretungsorganisationen...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge