Kongress für Amputierte

Am 17. Oktober 2009 wurde der Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation e.V. (BMAB) gegründet. Zur Feier seines zehnjährigen Bestehens veranstaltet der BMAB vom 13. bis 15. November 2019 in der FilHarmonie in Filderstadt einen dreitägigen Kongress für Amputierte und deren Angehörige sowie für Fachbesucher und andere Interessierte.

Beim Get-Together am Mittwoch und am Donnerstag Abend gibt es im Wintergarten der FILharmonie die Möglichkeit zum Gespräch und Erfahrungsaustausch mit Anwendern, Fachbesuchern und Referenten. Parallel zu den Vorträgen werden für Amputierte und deren Angehörige Workshops zu verschiedenen Themen angeboten. Auf dem Programm stehen unter anderem Tanzen für Amputierte und deren Partner, Tanzen für Kinder und Jugendliche sowie Geh- und Prothesengebrauchsschulungen. Im Rahmen einer Prothesensprechstunde können Amputierte ihre Versorgung überprüfen lassen. Die Veranstaltung schließt mit einem Jubiläumsball ab.

Zum Programm: www.bmab.de

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge