Radtour: Mit Prothese quer durch West-Europa

Die ganze Familie wird Ronny bei seinem Vorhaben begleiten. Foto: endolite
Die ganze Familie wird Ronny bei seinem Vorhaben begleiten. Foto: endolite

1.000 Kilometer liegen vor Ronny Schöniger. Vom 08. bis zum 13. Oktober 2016 wird er von Koblenz über Belgien und Frankreich bis nach Großbritannien fahren – mit dem Fahrrad. Trotz seiner Unterschenkelamputation und der Diagnose Muskelatrophie.

Ronny möchte damit seine eigenen Grenzen überwinden und anderen Prothesenträgern Mut machen. Zudem will er Aufmerksamkeit für das Krankheitsbild „Muskelschwund“ erwecken.

Start ist am Samstag, 08. Oktober 2016 in Koblenz. Am 13. Oktober 2016 erwartet man ihn in Basingstoke. Die Kilometer bis zum Ziel werden eine Herausforderung für den Hobbysportler. Rennrad, Prothese, Ehefrau und Tochter – sie werden auf der Tour als ständige Begleiter agieren.

Seit der Amputation des rechten Unterschenkels muss Ronny in Bewegung bleiben, damit sich seine Muskeln nicht weiter zurückbilden. Deshalb ist er sportlich sehr aktiv: Er fährt Rennrad, trainiert im Fitnessstudio, geht häufig mit seiner Frau auf Wandertouren. Unterstützt wird Ronny Schöniger bei seinem Vorhaben vom Orthopädietechnik-Team Heinrich & Klassmann und dem Prothesenhersteller Endolite.

HW/PM

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge