Rehamesse IRMA in Bremen

Foto: Escales-Verlag

Innovative Produkte und Dienstleistungen von über 120 Ausstellern erwarten die Besucher der IRMA in Bremen. Vom 14. bis 16. Juni 2019 können sich Menschen mit Behinderung und deren Angehörige über die aktuellen Entwicklungen auf dem Rehamarkt informieren.

In Halle 6 ist ein Rollstuhlparcours mit realen Hindernissen aufgebaut. Hier können Elektrorollstühle oder Handbikes anhand realer Hindernisse getestet werden. Dieser Parcours läuft unter dem Projektnamen „Perspektivwechsel“. Auch nicht betroffene Menschen können sich mit einem Leihrollstuhl an dem Parcours versuchen.

Foto: Escales-Verlag

Im Rahmen eines bunten Begleitprogramms finden auch Assistenzhundevorführungen statt. An allen drei Tagen haben Messebesucher die Möglichkeit, Schulungen und Fortbildungskurse zu besuchen. Angeboten werden unter anderem Kurse in den Bereichen Mobilitätstraining oder Sturzvorsorge.

Weitere Informationen: www.irma-messe.de

Weitere Artikel

Jürgen Dusel bleibt Beauftragter

Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass Jürgen Dusel Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen bleibt. „Mit Jürgen Dusel als Bundesbeauftragtem haben die...

Beschluss zur Triage

NETZWERK ARTIKEL 3 e.V. reagiert mit Erleichterung auf den Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes zur Triage: „Indem das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber zu unverzüglichem Handeln auffordert, hat...

VDK begrüßt Triage-Entscheidung

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat entschieden, dass der Bundestag „unverzüglich“ Vorkehrungen zum Schutz von Menschen mit Behinderungen im Fall einer sogenannten Triage treffen muss,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge