Wohnen wie ich es will

bvkm LogoDer Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) veranstaltet vom 28. bis 30. Oktober in Berlin ein Seminar für behinderte und nichtbehinderte Jugendliche und Erwachsene, das auf dem Weg zu mehr Eigenständigkeit im Leben wichtige Informationen geben soll.  Die schönsten Zukunftsträume können an der Wirklichkeit zerschellen, wenn man sich selbst überschätzt oder gar nichts zutraut. Im Seminar wird mit Übungen daran gearbeitet, wie man mit schwierigen Situationen zurechtkommt, z.B. :

  • ich habe einen Unfall, wer hilft mir schnell?
  • Kühlschrank am Wochenende leer, was jetzt?
  • Ich will nicht nur allein in meiner Wohnung sein, sondern etwas unternehmen, andere Menschen kennenlernen, wie kriege ich das hin?
  • Wie leite ich meine Assistenz an, damit ich eine bekomme, die ich benötige, nämlich eine, die mir hilft, und die mich nicht bevormundet, oder zu wenig da ist?
  • Wie lerne ich mit meinem Geld zu haushalten, gut zu kochen, meine Sachen in Ordnung zu halten, Papierkram zu erledigen, und wer kann mir dabei so helfen, wie ich es will und brauche?
  • Wie muss ich mit den Ämtern sprechen, damit ich meine Rechte bekomme?

Leitung: Dipl.-Psych. Marcus Hülsen (bvkm)

Dipl.-Psych. Martin Rothaug (Spastikerhilfe Berlin eG)

Freitag, 28. Oktober 2016

bis 15.00 Uhr Anreise

15:30 Uhr Meine Träume Wünsche

18:30 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Programm

21.00 Uhr Diskussion und Abschluss

Samstag, 29. Oktober 2016

09.00 Uhr Wohnen mit und ohne Assistenz

12.30 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Lebensträume & -perspektiven

16.00 Uhr Arbeitsgruppen zum Thema: Den Alltag meistern mit und ohne Unterstützung

18.00 Uhr Abendessen

Sonntag, 30. Oktober 2016

9.15 Uhr Perspektiven für die Zukunft

11.00 Uhr Möglichkeiten des Wohnens

12.00 Uhr Mittagessen

13.00 Uhr Ende

Veranstaltungsort:

Haus Rosemarie Reichwein, Kranzallee 36, 14055 Berlin (Nähe Olympiastadion)

Kosten: 100 Euro pro Teilnehmer (keine Fahrtkostenerstattung)

Anmeldungen bitte bis zum 1. September an den Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., Brehmstraße 5–7, 40239 Düsseldorf, Fax 0211-6 40 04-20. Ansprechpartner: Marcus Hülsen, Tel.: 0211/64004-17; marcus.huelsen@bvkm.de

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge