Bundesteilhabepreis 2020

Am 11. Mai ist der Bundesteilhabepreis 2020 vom  Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgelobt worden. Das Thema ist „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei reisen in Deutschland“.
Interessierte können sich noch bis zum 31. Juli bewerben!
Gesucht werden Gute-Praxis-Beispiele, Modellprojekte oder Angebote, die einen inklusiven Sozialraum, auch in Zeiten der COVID-19-bedingten Reise- und Kontaktbeschränkungen erfahrbar machen und zur Nachahmung anregen.
COVID-19 stellt den Tourismus aktuell vor neue Herausforderungen.
Niemand kann heute vorhersagen, auf welche weiteren Entwicklungen sich Reisende in Zukunft einstellen müssen. Gerade unter dem Eindruck der voraussichtlich noch länger andauernden COVID-19-bedingten Reise- und Kontaktbeschränkungen entstehen neue Herausforderungen auch für das barrierefreie Reisen. Und genau hierzu möchte der Bundesteilhabepreis 2020 mit seinem diesjährigen Thema ansetzen und aufzeigen, wie auch mit der Krise im barrierefreien Tourismus umgegangen werden kann.


Wer kann sich bewerben?
Teilnahmeberechtigt für den Bundesteilhabepreis 2020 sind Akteure aus dem Bereich „Barrierefrei reisen“ in Deutschland. Dies bezieht sich insbesondere auf Destinationen, touristische Leistungserbringer, Verbände und Vereine, Reisevermittler und -veranstalter, aber auch Anbieter von digitalen Lösungen sowie Management- und Marketingorganisationen als auch Kommunen und Regionen.
Informationen zu dem vom BMAS ausgelobten und von der Bundesfachstelle Barrierefreiheit ausgeschriebenen Bundesteilhabepreis 2020 finden Sie unter: www.bundesteilhabepreis.de

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Nachrichten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!