By Dezember 13, 2019 0 Comments Weiterlesen →

Unfall mit einem umgebauten Wagen?

Automobile Sodermanns beziehungsweise das Reha Mobilitätszentrum NRW ist spezialisiert auf den Umbau von Autos für Menschen mit Bewegungseinschränkung. Seit einigen Wochen erscheint auch ein Video-Ratgeber des Unternehmens, der sich dem Thema Autofahren mit Handicap und dem Fahrzeugumbau widmet. Ganz aktuell erreichte uns nun auch eine schriftliche Schritt-für-Schritt-Anleitung aus dem Ratgeber-Format mit dem Schwerpunkt „Was ist zu tun bei einem Unfall mit einem umgebauten Wagen?“. Ein wichtiges Thema, das gerade in der dunklen und kalten Jahreszeit nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Das Reha Mobilitätszentrum NRW bietet auch für Kunden, die ihr Fahrzeug nicht bei Sodermanns haben umbauen lassen, eine deutschlandweite 24/7 Service-Hotline (Tel. 0 151 / 17 40 42 72) an, damit diese im Falle eines Falles reagieren können. Das Sodermanns-Service-Mobil verfügt auf der Beifahrerseite über einen Hub-Schwenksitz, damit die meisten Rollifahrer in der Fahrerkabine mühelos mitgenommen werden können, denn im abgeschleppten Fahrzeug darf, laut Gesetzgeber, niemand während der Fahrt sitzen bleiben. Laut Sodermanns lohnt sich zudem ein nähere Blick auf den Automobilclub BAVC, der auch Leistungen speziell für umgebaute Wagen bietet.

Hier gehts zum Sodermanns-Beitrag: RATGEBER-HANDICAP

Print Friendly, PDF & Email
Veröffentlicht in: Mobilität

Sagen Sie uns Ihre Meinung!