Elektrischer Antrieb für Rollatoren

Credit: SALJOL GmbH

Das Gehen im Bereich von Schrägen und Steigungen ist trotz Hilfsmitteln nicht immer einfach. Das kann den Aktionsradius von Rollatornutzern stark einschränken. Diesem Problem hat sich das Hilfsmittelunternehmen SALJOL angenommen und ein Zusatzmodul für den hauseigenen Carbon-Rollator herausgebracht.

Der Elektroantrieb „e-buddy“ wird einfach am Rollator angesteckt und verstärkt die vorhandene Restkraft des Nutzers. Der e-buddy zieht mit einer Geschwindigkeit von maximal 5 km/h sanft und sicher und ermöglicht so mehr Mobilität und Selbstständigkeit.

https://www.youtube.com/watch?v=28V9mE672WA

SALJOL ist ein junges Unternehmen mit Sitz im bayerischen Fürstenfeldbruck, das sich zum Ziel gesetzt hat, bewährte Hilfsmittel besser, komfortablerund individueller zu machen als bisher. In diesem innovativenStartup haben sich branchenbekannte Hilfsmittelprofis mit langjähriger Erfahrung zusammengefunden, die bei ihren Entwicklungen die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund stellen, und sie nicht nur als Patienten sehen wollen. Die neuen Hilfsmittel sollen nicht nur helfen, sondern Freude bereiten und Würde verleihen.

Weitere Informationen: www.saljol.de

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge