Reha-Mobilitätszentrum-NRW mit zwei Weltneuheiten auf der Rehacare 2018

Das Reha-Mobilitätszentrum-NRW baut exklusiv für die Messe eine Weltneuheit: den Renault Captur als erster Mini SUV mit rollstuhlgerechtem Umbau. Dieses Fahrzeug ist quasi ein „Crossover“ für aktive Rollstuhlfahrer. Es genießt zur Zeit in der Auto-Fachpresse eine enorme Beliebtheit aufgrund seines Preis-, Leistungs- und Platzangebots. Zum ersten Mal werden ein vollautomatisches Rollstuhlverladesystem mit automatischer Schiebekipptür und die neuesten Handbediengeräte für Gas und Bremse verbaut.

Ebenfalls eine Weltpremiere feiert der integrierte Multifunktionslenkraddrehknauf „MyCommand“. Für den Transfer vom Rollstuhl auf den Fahrersitz ist eine fest eingebaute Umsetzhilfe zuständig. Auf der Beifahrerseite befindet sich der Turny Low Vehice der Firma Autoadapt mit einem orthopädischen Sitz. Damit wird ein unkompliziertes Ein- und Aussteigen sowie ein optimales Sitzen möglich. Nach dem Umbau verbleiben drei vollwertige Sitzplätze (ein Fahrer und zwei Beifahrer).

Eine Weltpremiere feiert auch das State-of-the-Art Handbediengerät für Gas und Bremse. Durch das neue schlanke Design wird eine große Platzersparnis geschaffen. Somit ist es leichter für unterschiedliche Fahrer eine optimale Sitzeinstellung mit maximaler Verstellmöglichkeit zu finden.

Weitere Artikel

Preisträgerin Maria-Cristina Hallwachs

Auch in diesem Jahr wurde in München der MAIK Award vergeben. Ausgezeichnet wurde Maria-Cristina Hallwachs. Seit Jahren berät und unterstützt sie als Peer-Counselerin Menschen...

Fit im Rollstuhl – Onlineangebot

Unsere Atmung begleitet uns 24 Stunden, Tag und Nacht, 365 Tage. Trotzdem, oder gerade deshalb, nehmen wir diese oft als selbstverständlich wahr. Wie man...

Luftfahrwerk zum Nachrüsten

Mit einem Luftfahrwerk kann man per Knopfdruck mehr Bodenfreiheit schaffen oder die Fahrzeughöhe reduzieren, um zum Beispiel in Parkhäusern mit niedriger Deckenhöhe einfahren zu...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge