Arbeitgeber seiner persönlichen Assistenzkräfte werden

CC BY-ND 2.0,  Wies van Erp
CC BY-ND 2.0, Wies van Erp

Der Verein Rhein-Main inklusive bietet zum Jahresbeginn 2015 Online-Kurse für Menschen mit Behinderung an, die auf Assistenzkräfte angewiesen sind und diese im Rahmen des Arbeitgebermodells anstellen möchten.

„Menschen mit Behinderung möchten immer stärker am Leben in der Gesellschaft teilhaben. Sie verlassen die traditionellen Behinderteneinrichtungen oder wünschen sich ein selbstbestimmtes Leben unabhängig von der Familie. Viele Menschen mit Behinderung möchten sich den Strukturen der traditionellen Behindertenverbände und ambulanten Dienste nicht mehr unterwerfen sondern ziehen eine selbstorganisierte persönliche Assistenz im Rahmen des Arbeitgebermodells mit Persönlichem Budget vor. Der Ruf nach persönlicher Assistenz wird immer lauter. Einschränkend hierbei ist jedoch, dass nach wie vor eine große Angst vor der eigenen Unabhängigkeit und Verantwortung für das Leben als Arbeitgeber herrscht. Die Angst vor dem Schritt in die neue Unabhängigkeit beruht häufig auf Unwissenheit. Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten muss erst aufgebaut werden. Hierzu sollen Onlinekurse angeboten werden, die das notwendige Wissen vermitteln, um ein selbstbestimmtes Leben als Arbeitgeber seiner persönlichen Assistenz umsetzen zu können.

Das Unterstützungsangebot wird bundesweit angeboten und kommt damit besonders Menschen mit Behinderungen zugute, die häufig stark in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und für die lange Anfahrtswege zum Seminarort oft gar nicht machbar sind“, schreibt der Verein über sein Kursangebot.

Weitere Infos unter www.rhein-main-inklusiv.de

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge