Barrierefrei im Boot: Mit dem Rollstuhl auf dem Schlossteich in Chemnitz

Dank eines Kranlifts können mobilitätseingeschränkte Menschen jetzt auch über den Schlossteich in Chemnitz fahren. „Mit einem Hebetuch am Kran werden Gehbehinderte aus dem Rollstuhl ins Boot gehoben“, so Stationschef Falko Hirsch. Im Tret- beziehungsweise Ruderboot sitzen die Gäste auf einer Bank, im Motorboot hingegen können sie wieder in ihrem Rollstuhl Platz nehmen.

Acht Rollstühle haben in einem Motorboot Platz. Hirsch stellte einen Antrag und erhielt 20.500 Euro Förderung für sein Vorhaben, den Schlosssteich auch Rollstuhlfahrern zugänglich zu machen. 8.000 Euro investierte der 45-Jährige noch aus seinem eigenen Geldbeutel.

Weitere Artikel

Die Highlights 2022

Die neue Kopfstütze von HASE BIKES ist laut Hersteller nicht nur in der Höhe verstellbar, sie lässt sich auch stufenlos zu einer kompakten Nackenstütze...

Permobil geht Partnerschaft ein

Permobil hat eine Partnerschaft mit dem E-Sport-Team Lilmix.Para. Im Mai 2021 wurde das Team Lilmix.Para gegründet. Die Teammitglieder leiden alle an der Muskelkrankheit Duchenne-Muskeldystrophie...

Lebenshilfe fordert Booster-Impfungen

Menschen mit Behinderung schützen! Die Bundesvereinigung Lebenshilfe fordert umgehende Booster-Impfungen gegen Corona. Angesichts steigender Infektionszahlen und fehlender Impfteams in Einrichtungen der Behindertenhilfe fordert Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge