Barrierefreies Kinoprogramm online

Pünktlich zur Berlinale startete das barrierefreie Kinoprogramm auf www.kinofüralle.de

Auf dieser Plattform bietet der deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) umfassende Informationen zu barrierefreien Filmen und Kinos.

Barrierefreie Filmfassungen verfügen über Bildbeschreibungen, die „Audiodeskription“ (AD) genannt werden, und über erweiterte Untertitel (UT), die nicht nur den gesprochenen Text, sondern beispielsweise auch Musikeffekte oder Lachen transportieren. Kinofans können nun erstmals an zentraler Stelle herausfinden, welche Filme entsprechend ausgestattet sind, wann und wo sie gezeigt werden und mit welcher App man sie im Kino über das Smartphone abrufen kann. Auch die Suche nach Filmen im Original mit Untertiteln (OmU) ist möglich. In Kürze sollen zudem barrierefreie Merkmale von Kinos angezeigt werden.

Kinofilme wie „Lara“, „Ich war noch niemals in New York“, „Crescendo“ oder „Nur eine Frau“, die für den Deutschen Hörfilmpreis 2020 nominiert sind, und ihre Spielzeiten in den Kinos sind auf kinofüralle.de leicht zu finden.

 

www.kinofüralle.de

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge