Dieselfahrverbote beunruhigen behinderte Menschen

Die Diskussion um drohende Fahrverbote verunsichert auch Menschen mit Behinderungen, die auf behindertengerecht umgebaute Kraftfahrzeuge angewiesen sind. Die Paravan GmbH, Weltmarktführer für behindertengerechte Fahrzeuglösungen, weist darauf hin, dass Schwerbehinderte mit dem Eintrag aG für außergewöhnliche Gebehinderung, H für hilflos oder BI für blind im Schwerbehindertenausweis (gemäß §3 Absatz 1 Nr. 1 bis 3 der SchwbAwV) in der Regel von den Fahrverboten ausgeschlossen sind. Eine Antragstellung ist nicht notwendig. Menschen mit dem Merkzeichen G oder einem EU-Parkausweis für Gleichgestellte können eine Ausnahmegenehmigung bei den betroffenen Kommunen beantragen. (Geregelt sind die Sonderfälle in der Verordnung zur Kennzeichnung der Kraftfahrzeuge mit geringem Beitrag zur Schadstoffbelastung – 35. BlmSchV – Anhang 3 Ausnahmen zur Kennzeichnungspflicht nach § 2 Abs. 1).

Weitere Artikel

Die Highlights 2022

Die neue Kopfstütze von HASE BIKES ist laut Hersteller nicht nur in der Höhe verstellbar, sie lässt sich auch stufenlos zu einer kompakten Nackenstütze...

Permobil geht Partnerschaft ein

Permobil hat eine Partnerschaft mit dem E-Sport-Team Lilmix.Para. Im Mai 2021 wurde das Team Lilmix.Para gegründet. Die Teammitglieder leiden alle an der Muskelkrankheit Duchenne-Muskeldystrophie...

Lebenshilfe fordert Booster-Impfungen

Menschen mit Behinderung schützen! Die Bundesvereinigung Lebenshilfe fordert umgehende Booster-Impfungen gegen Corona. Angesichts steigender Infektionszahlen und fehlender Impfteams in Einrichtungen der Behindertenhilfe fordert Lebenshilfe-Bundesvorsitzende Ulla...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge