Gesundheitsministerium: Untergrenzen für Pflegepersonal in Kliniken festgelegt

Das Bundesgesundheitsministerium hat angekündigt, ab 2019 Personaluntergrenzen für besonders pflegeintensive Bereiche in Krankenhäusern festzulegen.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat damit die gescheiterten Verhandlungen zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft und dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen über entsprechende Personalschlüssel zum Anlass genommen, um eine gesetzliche Regelung zu finden.

„Dieses Versagen der Selbstverwaltung erfordert unser Handeln zum Schutz der Patienten und Pflegekräfte“, so Spahn. Die Ministerverordnung tritt ab Oktober 2018 in Kraft und kann ab Januar 2019 in den Krankenhäusern geahndet werden.

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge