Ilja Seifert bleibt Vorstand des Allgemeinen Behindertenverbandes

Protesttag der Menschen mit Behinderungen
Dr. Ilja Seifert. Foto: AWS/Rosdorff

Der Allgemeiner Behindertenverband in Deutschland e.V (ABiD) hat am Samstag im Rahmen seines Verbandstages den langjährigen Vorsitzenden Ilja Seifert mit 96,4 % wiedergewählt.

„Die Delegierten kritisierten die zögerliche Haltung der Bundesregierung bei der Vorlage eines modernen Bundesteilhabegesetzes und auch das Behindertengleichstellungsgesetz stand unter massiver Kritik. Ohne Einbeziehung der Privatwirtschaft kann es eine umfassende Barrierefreiheit nicht geben. Damit bleibt unsere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben weiter erheblich eingeschränkt. Deshalb ist es ganz wichtig am 4. Mai in Berlin an der DEMO teilzunehmen und ein machtvolles Zeichen zu setzen, unter dem Motto „Deutschlands Zukunft Inklusiv Gestalten – kein Kompromiss bei der Teilhabe“, resümiert der Verband.

Der Verbandstag mit 28 Delegierten fand im nahezu barrierefreien Rathaus in Berlin Mitte statt.

AWS

Weitere Artikel

DGP stellt Patientenleitlinie „Post-COVID/Long-COVID“

Zehn bis 15 Prozent der Menschen, die eine COVID-19-Erkrankung durchgemacht haben, kämpfen weiterhin mit diffusen Beschwerden, die als Long- oder Post-COVID-Syndrom bezeichnet werden. Dabei...

Ehrgeizige Behindertenpolitik gefordert

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat eine ambitionierte behindertenpolitische Agenda der nächsten Bundesregierung angemahnt. „Die nächste Bundesregierung muss die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention aktiv angehen. Bei...

Gute Nachrichten zur Inklusion

Unter dem Motto „Gute Nachrichten zur Inklusion" hat der Verein für Menschenrechte und Gleichstellung Behinderter – NETZWERK ARTIKEL 3 – ein von der Aktion...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge