Jacqueline Fitz – Beinamputiert über die Alpen

Jacqueline Fritz aus Birkenhördt in der Pfalz möchte als erste Amputierte überhaupt auf einem Bein die Alpen überqueren. Diesen Traum lässt die 30-Jährige nicht aus den Augen, auch wenn der erste Anlauf für dieses Großprojekt im Sommer gescheitert ist. Schlechtes Wetter, ein zerstrittenes Kamerateam, ein abgesprungener Bergführer und Finanzierungsprobleme zwangen die ehrgeizige Frau, ihre Pläne noch einmal völlig neu zu schmieden.

Am Mitttwoch war Jacqueline zu Gast in der TV-Sendung „Kaffee oder Tee“.

Die ganze Geschichte gibt es im aktuellen RehaTreff.

AWS

Weitere Artikel

Ulla Schmidt in ihrem Amt bestätigt


Seit 2012 steht die ehemalige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt an der Spitze der Lebenshilfe. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde sie eindrucksvoll für weitere vier Jahre...

Ein Appell der Fachverbände

Vor dem Hintergrund der laufenden Koalitionsverhandlungen für die kommende Bundesregierung appellieren die Fachverbände für Menschen mit Behinderung an die Parteien SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN...

Ärzte-Seminare Karlsruhe

Die Ärzte-Seminare bieten eine interdisziplinäre Plattform zur Weiterbildung im Südwesten Deutschlands. Im medizinisch-therapeutischen Kompetenznetzwerk am Standort Karlsruhe genießt die Veranstaltung seit mehr als zwei...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge