Mehr öffentliche Aufmerksamkeit für Muskelkranke

DGM_SpendenaktionIm vergangenen Jahr hat die Ice Bucket Challenge die Muskelerkrankung ALS in die Öffentlichkeit gebracht. Doch noch immer wissen die wenigsten Menschen, was neuromuskuläre Erkrankungen sind. Dies führt zu Schwierigkeiten bei der Diagnosestellung, medizinischen Versorgung, Hilfsmittelversorgung, im Kontakt mit Ämtern und Behörden und im privaten Umfeld. Noch immer sind neuromuskuläre Erkrankungen zu selten, um für die Forschung der Pharmaindustrie ökonomisch relevant zu sein.

Um auf die Existenz von neuromuskulären Erkrankungen und die Belange der Betroffenen aufmerksam zu machen, hat die Gesellschaft für Muskelkranke e.V (DGM) einen Kinospot gedreht, der bundesweit ausgestrahlt werden soll. Einen großen Teil der Kosten für dieses Projekt konnte die DMG selbst aufbringen oder bereits durch Spenden finanzieren. Um bundesweit in Kinos vertreten zu sein sind jedoch noch Kosten für 175 Vorführorte à 200,00 Euro aufzubringen.

Spenden werden erbeten unter: https://www.betterplace.org/de/projects/25016-aufmerksamkeit-fur-menschen-die-kaum-eine-lobby-haben.

200,00 Euro bedeuten ein Kino mehr, in dem der Spot einen Monat lang zu sehen sein wird. Aber auch kleinere Geldbeträge bringen die DGM ihrem Ziel näher.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge