Neu in Hamburg: Discovery Dock

Direkt gegenüber der Elbphilharmonie wartet eine interaktive Erlebniswelt auf interessierte Besucher. Im Discovery Dock wird seit Mai 2019 der Hamburger Hafen virtuell zum Leben erweckt. Mithilfe modernster Multimediatechnologie kann jeder Hamburgs pulsierendes Herz aus völlig neuen Blickwinkeln erleben. Eine 3-D-Projektion visualisiert die 24 Stunden des Hafens. Neun geführte Touren à 50 Minuten werden zwischen 10 und 19 Uhr angeboten und laden auf knapp 300 Quadratmetern zum Mitmachen ein. Ein barrierefreier Eingang und eine entsprechende Toilette sind vorhanden.

Unsere Online-Redaktion hat das Discovery Dock im Juli besucht und getestet. Besucher mit Rollstuhl können fast alle Angebote problemlos nutzen. Die Ausnahme bildet die Station, bei der Container versuchsweise selbst verladen werden können. Hier ist ein Umsetzen auf einen speziellen Sessel notwendig, der auf einem festen Podest steht (Höhe entspricht circa einer Treppenstufe). Bei einer weiteren Station könnte eventuell die Griffhöhe etwas zu hoch sein. An dieser sollen Container-Modelle gescannt werden, die vorab aus einem Regal entnommen werden können. Eben dieses Regal ist recht hoch angebracht. Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit dem Ausweis B zahlen für den Eintritt einen reduzierten Betrag, eine Begleitperson darf zudem kostenlos teilnehmen.

„Wir Hamburger haben eine ganz besondere Beziehung zu unserem Hafen. Hier schlägt das Herz der Metropolregion, hier ist mit unzähligen Geschichten und einer jahrhundertealten Vergangenheit auch die Seele der Stadt zu Hause. Das Discovery Dock gibt all diesen Facetten eine spektakuläre Bühne und ermöglicht seinen Besuchern eine wirklich unvergessliche Erfahrung“, sagt Susan Molzow, Geschäftsführerin Discovery Dock.

Das Discovery Dock ist die weltweit einzige und erste Mixed-Reality-Erlebniswelt, die einen Hafen spielerisch und interaktiv erlebbar macht. Hier werden auch Krabben und Schweinswale dank moderner Technik lebendig. Für Kinder ist das Angebot ab circa zehn Jahren geeignet. Unser Guide war überaus hilfreich, hat „Geheimtricks“ an die Kinder verraten und alle Besucher umfassend während der Tour unterstützt. Ein wirklich kurzweiliges Erlebnis, das Hamburgs Freizeitangebot wunderbar ergänzt.

Schweinswal

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge