Positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung

Die Zahl der arbeitslosen Menschen mit Behinderung hat im August in Westfalen-Lippe leicht zugenommen, im Vergleich zum Vorjahr ist sie allerdings um 129 gesunken. Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen ist im Vergleich zum Vormonat um sieben Personen gestiegen, wie der Landschaftsverband-Westfalen-Lippe (LWL) mitteilt. Danach waren Ende August 21.996 Menschen mit Behinderung in Westfalen-Lippe ohne Arbeit (13.264 Männer und 8.732 Frauen).

„Nachdem im Jahr 2017 die Arbeitslosenzahlen von Menschen mit Behinderung insgesamt deutlich gestiegen waren, ist die Tendenz im Jahr 2018 wieder fallend. So sind im August diesen Jahres 129 Menschen weniger arbeitslos als im August 2017“, sagt LWL-Sozialdezernent Matthias Münning. „Wir sind aber sicher, dass noch mehr Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt finden können und bieten daher unsere umfangreichen Unterstützungen gerne an.“

Das LWL-Integrationsamt Westfalen bietet Kündigungsschutz, begleitende Hilfen am Arbeitsplatz, Unterstützung durch Integrationsfachdienste sowie weitere Fachdienste bis hin zur Förderung von Inklusionsbetrieben an. Außerdem unterstützen die LWL-Experten Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung beim Übergang von der Schule in den Beruf oder der Wahl von Beschäftigungsmöglichkeiten in einer Werkstatt für behinderte Menschen.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge