Schaffelhuber holt viertes Gold

Slalom Ski Alpin Herren im Rosa Khutor Alpin Center
Schaffelhuber holt Gold Nr. 4. Teamkollegin Anna-Lena Forster landet wie am Donnerstag auf dem zweiten Rang.
(Foto: Allianz)

Anna Schaffelhuber hat am Freitag in Sotschi ihre vierte Goldmedaille geholt. Die 21 Jahre alte Monoskifahrerin siegte wie schon am Donnerstag vor ihrer Teamkollegin Anna-Lena Forster, dieses Mal in der Super-Kombination. Die beiden Deutschen waren die einzigen Starterinnen, die überhaupt gewertet wurden. Denn ihre Konkurrentinnen waren zum abschließenden Super-G entweder gar nicht angetreten, oder kamen nicht im Ziel an. Schaffelhuber hatte bereits in der Abfahrt, dem Super-G und dem Slalom triumphiert. Am letzten Tag der Paralympics, dem Sonntag, kann Schaffelhuber sogar noch Gold Nr. 5 holen.

Der aktuelle Medaillenspiegel:

Rang Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Russland 22 20 17 59
2 Deutschland 7 4 0 11
3 Ukraine 5 4 8 17
4 Frankreich 3 3 1 7
5 Japan 3 1 2 6
6 Österreich 2 3 1 6
7 Kanada 2 2 6 10
8 Slowakei 2 1 2 5
9 USA 1 6 8 15
10 Großbritannien 1 3 1 5
11 Norwegen 1 2 0 3
12 Schweden 1 1 1 3
12 Spanien 1 1 1 3
14 Niederlande 1 0 0 1
15 Finnland 0 1 0 1
16 Weißrussland 0 0 3 3

(AWS)

 

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge