TV-Tipp: Meine zweite Chance

bild299270_v-standardBig_zc-3ad1f7a1
Peter Escher begleitet den Protagonisten Jens Sauerbier beim Training seiner Sportgruppe im Rollstuhl-Rugby. Foto: MDR/Ulrich Mayer

Jens Sauerbier hatte eine großen Traum: Einmal als Fußballprofi bei einem berühmten Verein auf dem Rasen zu stehen. Schon im Alter von fünf Jahren arbeitete er auf dieses Ziel hin, spielt in einer Jugendmannschaft. Doch im Mai 2003 – auf dem Weg von einem Spiel – verunglücken in einem Auto sein Trainer, Mannschaftsfreunde und Jens Sauerbier. An diesem Tag wird der Traum zerstört: Er ist querschnittgelähmt.

Mit 16 Jahren fängt Jens neu an – und der Sport hilft ihm. Mittlerweile studierte der 27-jährige Sportwissenschaften und tritt im deutschen Nationalteam bei der Rollstuhl-Rugby-WM an. Sein neuer großer Traum sind die Paralympics 2016. Der heute 27-Jährige war schon als Kind begeisterter Kicker und wollte hoch hinaus. Doch ein Autounfall ließ nicht nur seinen Traum vom Profi-Sportler zerplatzen: Rollstuhl statt Fußballplatz. Nun hat er ein neues Ziel.

Meine zweite Chance |MDR FERNSEHEN | 02.04.2014 | 21:15 Uhr

 

Weitere Artikel

Lückenlose Gesundheitsversorgung gefordert

Zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen fordern die Sozialhelden die künftige Bundesregierung auf, einen barrierefreien Zugang zur Gesundheitsversorgung zu schaffen. Laut einer Erhebung...

Finanzielle Unterstützung nach der Flut

Die Ottobock Global Foundation und die Familie Näder spendet 500.000 Euro für Familien, die aufgrund der geistigen und körperlichen Behinderung von Angehörigen nach der...

eurocom zum Koalitionsvertrag

Die europäische Herstellervereinigung für Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel (eurocom) sieht in dem Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP gute politisch sektorenübergreifende Ansätze für eine...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge