Würzburger Handebike-Rennen: Handbiker trotzen dem Wetter

Am 24. April traten beim Würzburger Residenzlauf breits zum zweiten Mal auch Handbiker gegeneinander an. Trotz schlechter Wetterprognosen nahmen 16 Sportler/-innen aus ganz Deutschland an dem Rennen teil.

Unbenannt
Die Handbiker am Start. Foto: Brigitte Neuske

Der Startschuss fiel um 15:25 Uhr – aufgrund des kurz vor 15:00 Uhr einsetzenden Hagels und (Schnee-)Regens gab es leider keine Möglichkeit, sich warm zu fahren. Zwar blieb es beim Rennen selbst dann trocken, doch die Straße rund um die Residenz war noch nass und auch rutschig. Trotzdem hat das Rennen laut Nadia Schumacher, erfolgreiche Würzburger Handbikerin, allen Spaß gemacht: „Gerade im Start- und Ziel-Bereich wurden wir von den Zuschauern kräftig angefeuert“.

Bei den Männern wurde Lars Hoffmann Erster, Johannes Härter Zweiter und Matthias Schumacher Dritter. Bei den Frauen belegte Nadia Schumacher vor Katrin Möller den ersten Platz. Gleich nach der Siegerehrung setzte der nächste Hagelschauer ein.

AWS/PM

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge