Mehr Unabhängigkeit am Strand

Das griechische Unternehmen TOBEA LTD, gegründet 2012, entwickelte den SEATRAC und ermöglicht damit vielen Menschen mit Mobilitätseinschränkung mehr Autonomie.

Das patentierte Produkt besteht im Wesentlichen aus einem festen Schienensystem, auf welchem ein Stuhl montiert ist, der mit Hilfe von Sonnenenergie bewegt werden kann. So können die Nutzer vom Strand aus eigenständig ins Meer kommen und wieder heraus. Bei vollständiger Ladung kann der SEATRAC auch ohne direkte Sonneneinstrahlung drei Tage in Folge genutzt werden.

TOBEA weist darauf hin, dass die Installation des SEATRAC nur wenig in die Umwelt eingreift und problemlos am Anfang des Sommers installiert und am Ende der Saison wieder deinstalliert werden kann. Prinzipiell ist die clevere Lösung an jedem Strand dieser Welt einsetzbar, ausgenommen sind allerdings Felsstrände und Strände mit einem sehr flachen Zugang zum Wasser. 

Mehrere Hotels und Strandbars in Griechenland, Italien und Zypern haben bereits den SEATRAC im Angebot. Auch einige Privatpersonen haben mittlerweile das Produkt bestellt. Ziel soll sein in möglichst viele Länder zu expandieren, um noch mehr Menschen Flexibilität und Eigenständigkeit an den Stränden dieser Welt zu ermöglichen.

Übersichtkarte: SEATRAC

 

Weitere Artikel

Buchtipp

Von diesem Buch profitieren nicht nur Leistungssportler, sondern auch Freizeitsportler und Rollstuhlfahrer – sei es präventiv gegen Überlastung im Rollstuhl oder für die Verbesserung...

25 Jahre C-Leg

Am 10. Mai vor 25 Jahren brachte Ottobock die erste computergesteuerte Beinprothese auf den Markt, die sich durchsetzen konnte: das C-Leg. Mittlerweile wurden 100...

Kulturhighlights im Sommer 2022

Vier Städte zeigen, wie barrierefrei Kultur sein kann. Neben Selbstverständlichem, wie rollstuhlgerechten Wegen zu den Spielstätten, denken die Veranstalter hier auch an Induktionsschleifen, Tastmodelle...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge