Champions League Gegner des RSV Lahn-Dill stehen fest

Rollstuhlbasketball Champions League
Champions League-Sieger 2015: RSV Lahn-Dill. Foto: Armin Diekmann

Die Ergebnisse der IWBF EuroLeague am vergangenen Wochenende haben Titelverteidiger RSV Lahn-Dill die Gegner in der europäischen Königsklasse beschert. Vom 6. bis 8. Mai im sächsischen Zwickau stehen sich neben den Mittelhessen und Gastgeber BSC-Rollers Zwickau in der Champions League Rom, Cantu, Madrid, Besiktas und Galatasaray Istanbul sowie Porto Torres gegenüber.

Überraschend nicht dabei sind die beiden RBBL-Teams BG Baskets Hamburg und RSB Thuringia Bulls. Beide scheiterten in der Qualifikation der EuroLeague 1 und konnten sich jeweils nur die Fahrkarte zum André-Vergauwen-Cup sichern, der vom 21. bis 23. April im spanischen Valladolid stattfindet. Während Thüringen zwei Niederlagen gegen den italienischen Rekordmeister Santa Lucia Rom und den BSR Getafe aus Spanien nicht mehr wettmachen konnte, unterlagen die Hanseaten dem letztjährigen Finalisten Iluinion Madrid und GSD Porto Torres aus der italienischen Serie A.

Anfang Mai in Zwickau starten die nun acht qualifizierten Teams zunächst in zwei Vierergruppen, von denen die beiden jeweils Gruppenersten und -zweiten ins Halbfinale der europäischen Königsklasse einziehen. Rekordsieger in diesem Wettbewerb ist mit sechs Erfolgen Titelverteidiger RSV Lahn-Dill.

 

Champions League, 6. bis 8. Mai in Zwickau / GER
RSV Lahn-Dill (GER)
SSD Santa Lucia Rom (ITA)
Unipol Briantea ´84 Cantu (ITA)
CD Ilunion Madrid (ESP)
Besiktas Istanbul (TUR)
Galatasaray Istanbul (TUR)
GSD Porto Torres (ITA)
BSC-Rollers Zwickau (GER)

Andreas Joneck

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge