Comeback im Rennwagen

Billy Monger ist zurück

Im April 2017 mussten dem damals 17-jährigen Billy Monger nach einem schweren Unfall in der Formel 4 beide Unterschenkel amputiert werden. Nur elf Wochen nach seinem schweren Unfall saß er schon wieder im Rennwagen: In Brands Hatch steuerte der Brite einen knapp 200-PS-starken VW Funcup, der auf die Bedürfnisse des 18-jährigen angepasst wurde.

„Es fühlte sich gut an, einfach wieder zurück hinter das Lenkrad zu kommen. Ich kann es kaum erwarten, noch einmal zu fahren. Vielen Dank an das Team von BRIT für diese Möglichkeit“, erklärt Monger. Der Rennstall gibt beeinträchtigten Rennfahrern die Chance, in den Motorsport zurückzukehren. Gas und Bremse sind an das Lenkrad verlegt worden und werden mit den Händen bedient.

www.facebook.com/billymongerracing/

Weitere Artikel

HASE BIKES bietet wieder persönliche Produktberatungen an

Wo bisher Räder zusammengebaut wurden, ist ein 430 qm großer Showroom eröffnet worden: Das SCHALTWERK. „Ursprünglich waren die Beratungen eine Notlösung, weil wir die...

Space Drive System: Vereinfachte Zulassung in der Schweiz

Dank der erneuten Prüfung und Freigabe durch das Schweizer Dynamic Test Center können laut einer Pressemeldung nun mit Space Drive ausgestattete Fahrzeuge in der...

Menschenrechte behinderter Menschen sicherstellen

Die Menschenrechte behinderter Menschen müssen in Deutschland endlich sichergestellt werden. Mit dieser Forderung wendet sich die LIGA Selbstvertretung als Interessenvertretung von bundesweit aktiven Selbstvertretungsorganisationen...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge