Hannoversche Werkstätten gewinnen Deutsche Meisterschaft

Der neue Deutsche Meister der Werkstätten für behinderte Menschen steht fest. Die Hannoverschen Werkstätten aus Niedersachsen setzten sich in einem spannenden Endspiel mit 7:6 (1:1) gegen die BWB – Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung durch. Damit sicherte sich das Team aus Niedersachen zum ersten Mal den Titel. Zur Meisterehrung reiste unter anderem der frühere Nationalspieler Wolfgang Dremmler an.
Vor den Augen von Vize-Weltmeister Dremmler lieferten sich die beiden Finalteilnehmer großartiges Spiel – mit spielerischen Vorteilen für die Berliner. Aber Hannover setzte auf schnelle Gegenstöße. Am Ende der regulären Spielzeit stand es dann 1:1. Damit musste die Partie im Acht-Meter-Schießen entschieden werden. Hier zeigten sich beide Teams treffsicher, bis dann schließlich der Hannoveraner Torhüter den letzten und entscheidenden Strafstoß hielt und damit seinem Team den Titel sicherte.

Die Veranstaltung ist seit 19 Jahren fester Bestandteil des Behindertensports. Bundesweit ist es das größte Fußballturnier für geistig-behinderte und psychisch-kranke Werkstatt-Beschäftigte. Im kommenden Jahr findet das Turnier vom 16. bis zum 19. September in Duisburg statt.

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge