Leichtathletik-EM in Italien vom 10. bis 16. Juni

In Grosseto (Italien) treten rund drei Monate vor den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro über 600 Leichtathletinnen und Leichtathleten in mehr als 190 Medaillenentscheidungen an. Zum deutschen Aufgebot von Bundestrainer Willi Gernemann zählen insgesamt 30 Sportlerinnen und Sportler. Für Fans und Interessierte wurde mit Unterstützung der Sparkassen-Finanzgruppe ein umfangreiches Paket geschnürt.

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) berichtet auf seiner Online-Präsenz www.deutsche-paralympische-mannschaft.de und auf dem DOSB-Sportsender www.sportdeutschland.tv in Echtzeit von der IPC Leichtathletik-EM 2016. Nach dem Erwerb der Übertragungsrechte gibt es auf beiden Portalen Live-Streams zu diesem Veranstaltungshighlight des Behindertensports.

DOHA, QATAR - October 31: Markus Rehm, David Behre, Felix Streng and Johannes Floors winning the Mens 4x100m relay in Class T42-47 at Suhaim Bin Hamad Stadium on October 31, 2015 in Doha, Qatar. (Photo by Marcus Hartmann/Getty Images)
Unsere Staffel-Sieger der WM 2015. Foto: Marcus Hartmann, www.photo-hartmann.de

„Die EM ist eine der letzten Chancen zur Erfüllung der Normen für Rio und eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympischen Spiele. Wir können spannende Wettkämpfe erwarten, bei denen auch die Fans der Deutschen Paralympischen Mannschaft wieder live mitfiebern können“, so der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm Julius Beucher.

Neben den erfahrenen Topstars um David Behre, Marianne Buggenhagen, Sebastian Dietz, Birgit Kober, Vanessa Low, Heinrich Popow, Markus Rehm oder Martina Willing feiern mit Lindy Ave und Ali Lacin zwei Athleten ihr Nationalmannschaftsdebüt. Angeschlagen in der Heimat bleibt die Diskus-Olympiasiegerin von 1996, Ilke Wyludda. Zum deutschen Team gehören zahlreiche Medaillenanwärter: Bei den Europameisterschaften 2014 in Swansea sprang insgesamt 47 Mal Edelmetall heraus, darunter 17 Goldmedaillen.

DBS/AWS

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge