Paralympische Spiele in Mailand

Im Jahr 2026 finden die Paralympischen Spiele in Mailand statt. Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertenportverbandes (DBS), freut sich auf Winterspiele in Europa und darüber, dass der Umweltschutzgedanke bei den Bewerbung eine zentrale Rolle gespielt hat: „Sportgroßveranstaltungen, die Umweltfrevel verursachen – wie zuletzt 2014 in Sotschi und 2018 in PyeongChang oder demnächst bei der Fußball-WM 2022 in Katar – finden immer weniger die Akzeptanz der Bevölkerung. Durch drastische Schäden für die Natur, die Explosion der Kosten und Betrug durch Doping distanzieren sich die Menschen zurecht von solchen Großveranstaltungen. Ziel muss es sein, dass das IOC diese Themen in seinen Entscheidungsgremien noch konsequenter berücksichtigt und umsetzt.“ Auch die kürzere Anreise für die Deutsche Paralympische Mannschaft und dass die Medien die Spiele zur besten Sendezeit übertragen können sei von Vorteil.

Vorheriger ArtikelGesundheitszentrum Ostrow
Nächster ArtikelWheelchair Skate Days

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge