Paye und Serio wollen Ticket für Rio 2016 lösen

Rollstuhlbasketball
Michael Paye (li.) und Steve Serio nach ihrem
Silbermedaillengewinn bei der WM 2014 im südkoreanischen Incheon. Foto: Andreas Joneck

Rund drei Wochen bevor die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft bei der EM im britischen Worcester in den Kampf um die Fahrkarte zu den Paralympics im kommenden Jahr in Rio de Janeiro eingreift, wird es für die beiden US-Nationalspieler Michael Paye und Steve Serio vom RSV Lahn-Dill im kanadischen Toronto ernst. Am Lake Ontario beginnen am Freitag die V. Parapan American Games, bei denen acht Teams aus Nord- und Südamerika um lediglich zwei noch freie Plätze bei den Spielen 2016 an der Copacabana kämpfen. Insgesamt besitzen die beiden Kontinente drei Startplätze bei den Paralympics in Rio, doch ein Ticket ist bereits fest an Gastgeber Brasilien vergeben. Neben den USA mit den beiden RSV-Stars gelten vor allem Kolumbien, Argentinien, Mexiko und Kanada als aussichtsreiche Kandidaten für die Fahrkarte zu den Paralympics 2016. Da jedoch Brasilien nicht in der Spitzengruppe erwartet wird, dürften nur die beiden Finalisten des Spektakels im Ryerson Athletic Center, dem ehemaligen historischen Maple Leaf Garden, eine Chance in Rio haben.

Unter den rund 1.600 Athleten, die in Toronto um 445 Entscheidungen in 15 Sportarten kämpfen, wollen auch Michael Paye und Steve Serio Edelmetall und so ihre bisher schon sehr erfolgreiche Saison im Trikot des RSV Lahn-Dill – mit dem Triple aus Meisterschaft, DRS-Pokal und Champions League – krönen. In Gruppe A treffen die US-Boys als Titelverteidiger der Spiele 2011 im mexikanischen Guadalajara auf Puerto Rico, Brasilien und Kolumbien. In Gruppe B stehen sich Argentinien, Venezuela, Mexiko und Kanada gegenüber.

Weitere Informationen zu den Parapan American Games in Toronto unter www.toronto2015.org. Per Livestream können zudem die Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Rollstuhlrugby und Rollstuhlbasketball unter www.paralympic.org/live-sport verfolgt werden.

 Andreas Joneck

 

Weitere Artikel

„Fit im Rollstuhl – Online“

Die Plattform „Fit im Rollstuhl" bietet mit ihrem Onlineangebot für Rollstuhlfahrer und - fahrerinnen, Trainern und Therapeuten ein monatliches „Mitmachangebot", jeweils am ersten Sonntag* im Monat...

Ausgezeichnet mit dem Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022

HP VELOTECHNIK ist laut einer Pressemeldung als eines von vier Unternehmen mit dem „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022" ausgezeichnet worden. Die Anerkennung erhielt die Liegeradmanufaktur...

Nach der REHACARE ist vor der REHACARE

Vom 14. bis 17. September 2022 informierten sich laut einer Pressemeldung rund 35.000 Besucherinnen und Besucher über Alltagshilfen und Lösungen für Menschen mit Behinderung...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge