Rio: Vico Merklein holt Gold im Straßenrennen

Dreimal Gold, einmal Silber: Der Tag der deutschen Paracycler in Rio war nahe am Optimum. Nachdem am Vormittag bereits Christiane Reppe und Andrea Eskau Gold geholt hatten, legte Vico Merklein am Nachmittag nach – und wie!

© Oliver Kremer / DBS
Foto: Oliver Kremer / DBS

Der 39-jährige Handbiker vom GC Nendorf gewann das Straßenrennen in der Klasse H4 über 60 Kilometer vor dem Polen Ralf Wilk und Joel Jeannot aus Frankreich. „Das ist der Wahnsinn. Darauf habe ich so lange hingearbeitet. Es gibt keinen besseren Tag“, schwärmte der Berliner. Bis zum Schluss war das Fahrerfeld dicht beieinander. Doch im Zielsprint war Merklein dann überlegen. Seine Zeit: 1:28:48 Stunden.

Foto: Binh Truong/DBS
Foto: Binh Truong/DBS

Bereits vor vier Jahren in London hatte er Platz 2 belegt. Doch Silber reichte ihm nicht, er wollte mehr. Und er bekam mehr. Heute, an diesem für ihn so historischen Tag!

PM/AWS

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge