Rolling Chocolate empfangen Frankfurt Skywheelers

Am kommenden Samstag, 23. November, empfängt Heidelbergs Rollstuhlbasketball-Erstligaaufsteiger den amitierenden deutschen Vizemeister, die Mainhatten Skywheelers aus der hessischen Finanzmetropole am Main. Auf eigenem Parkett soll dabei die Formkurve der jungen Wilden, welche in den letzten drei Partien gehörig ins Schlingern geraten war, wieder gerade gebogen werden und fortan stetig nach oben zeigen. Die Frankfurter, die man ohne zu übertreiben als die wohl „längste Rollstuhlbasketball-Mannschaft Deutschlands“ bezeichnen kann, sind allerdings vor allem unter dem Korb doppelt und dreifach gut besetzt.

Es befinden sich neben dem Ex-Heidelberger und Nationalspieler Lars Lehmann, der den Spielaufbau der Hessen mit viel Erfahrung organisiert, noch drei weitere aktuelle und sehr langgewachsene Nationalspieler im Kader der Mainstädter, die wiederum ohne nennenswerten Größen- und Qualitätsverlust von der Reserve-Bank ersetzt werden können, was die Gäste zum klaren Favoriten im Südwest- Derby macht. Doch trotz dieser vermeintlich schwierigen Ausgangslage ist es beim Aufsteiger vom Neckar einfach wieder Zeit, sich seiner Tugenden zu erinnern und mit unbeugsamem Kämpferherz die schwere Herausforderung anzunehmen.

„Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!“, so lautet die Zielsetzung für das zuletzt in seinem Selbstbewusstsein arg angeknackste junge Team von Trainer Marco Hopp, das trotz des anfänglich vielversprechenden Saisonstarts, nach nun inzwischen sieben absolvierten Pflichtspielen, leider noch immer fast mit leeren Händen dasteht. Zusammen mit ihren grandiosen Fans im Rücken werden die Rolling Chocolate das Sportzentrum Süd in Heidelberg-Kirchheim am Samstag jedenfalls in einen herbstlich wütenden Orkan verwandeln und alles versuchen, um sich mit ihrem spektakulären und gefürchteten Highspeed-Basketball selbst am Kragen aus dem Sumpf zu ziehen. Dabei sollen aber auch der zuletzt leider etwas abhanden gekommene Spaß und die Leichtigkeit des Spiels endlich wieder am Harbigweg Einzug halten, ganz nach der Devise: „Jetzt erst recht!“

„It´s Derby-Time“ in Heidelberg. Und so werden die Gemüter trotz des kühlen Herbstwetters am Samstag hochkochen und die Heidelberger Halle in einen feurigen Hexenkessel verwandeln. Möge der eine oder andre auch rufen: „Achtung, die Hesse komme!“, die Rolling Chocolate freuen sich darauf…

Anpfiff des mit Hochspannung erwarteten Südwest- Derbys ist wie gewohnt samstags um 17.30 Uhr, in der Halle 1 im Sportzentrum Süd, Harbigweg 11, in Heidelberg-Kirchheim. Einlass ist eine Stunde vor Spielbeginn.

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge