RSV Lahn-Dill der große Gewinner der HBRS-Sportlerwahl

Sportlerwahl
Die Sieger 2014 v.l.: Udo Winkler, Andreas Joneck, Thomas Böhme, Sven Köppe und Yannik Rüddenklau. Foto: Uli Gasper/uliphoto.de

Bei der Sportlerehrung des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes (HBRS) am vergangenen Freitag in Egelsbach hieß der große Sieger RSV Lahn-Dill. Neben dem Titel Mannschaft des Jahres wurde auch RSV-Akteur Thomas Böhme zum Individualsportler des Jahres gewählt. Nachwuchssportler des Jahres wurde Tischtennisspieler Yannik Rüddenklau, der Ehrenpreis des HBRS ging an Udo Winkler, Tischtennis-Landestrainer in Hessen. „Wir wollten unseren Sportlern am heutigen Abend die Aufmerksamkeit und Würdigung zukommen lassen, die sie verdienen“, sagte HBRS-Vizepräsident Heinz Wagner. „Ich denke, das ist uns hervorragend gelungen. Meine Gratulation gilt zunächst unserem Ehrenpreisträger Udo Winkler. Herzlichen Glückwunsch sage ich natürlich auch zu unseren siegreichen Sportlern und jenen, die nicht auf den ersten Platz gewählt worden sind. Ihr alle seid Helden des hessischen Behindertensports.“

Die Wahl zur Mannschaft des Jahres gewann der RSV Lahn-Dill. Mit 33 Prozent der Stimmen ließ der deutsche Meister und Pokalsieger des Jahres 2013 seinen Konkurrenten Mainhattan Skywheelers und die Blindenfußballer der SSG Blista Marburg hinter sich. Der RSV Lahn-Dill hatte sogar doppelten Grund zur Freude. Thomas Böhme, Guard der Mittelhessen, wurde zum Individualsportler des Jahres gewählt. Durchschnittlich 16 Punkte pro Spiel steuerte der U23-Weltmeister im Jahr 2013 zu den Titeln seiner Mannschaft bei. Mit 44 Prozent der Stimmen verwies Böhme die Schwimmer Daniel Simon (VSG Darmstadt) und Nils Bender (TV Groß-Umstadt) auf die Plätze.

Zwischen den Ehrungen erlebten die Gäste des HBRS, darunter auch der Leiter des Sportamtes der Stadt Wetzlar Wendelin Müller sowie Michael Heilmann vom RSV-Goldpartner Neils & Kraft, ein Genuss- und Unterhaltungsprogramm der Extraklasse. In drei Gängen bot die Küche des Schuhbeck´s Check Inn ein hervorragendes kulinarisches Erlebnis. Die Dreieicher Sopranistin Nicola Schöpp und der italienische Sänger Claudio Molignini trugen mit Classic-/Pop-Duetten internationales Flair in das Egelsbacher Restaurant. Für die humorvollen Momente des Abends sorgte Stimmenimitator Pit Schneider.

Andreas Joneck

Weitere Artikel

„Fit im Rollstuhl – Online“

Die Plattform „Fit im Rollstuhl" bietet mit ihrem Onlineangebot für Rollstuhlfahrer und - fahrerinnen, Trainern und Therapeuten ein monatliches „Mitmachangebot", jeweils am ersten Sonntag* im Monat...

Ausgezeichnet mit dem Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022

HP VELOTECHNIK ist laut einer Pressemeldung als eines von vier Unternehmen mit dem „Hessischen Staatspreis Universelles Design 2022" ausgezeichnet worden. Die Anerkennung erhielt die Liegeradmanufaktur...

Nach der REHACARE ist vor der REHACARE

Vom 14. bis 17. September 2022 informierten sich laut einer Pressemeldung rund 35.000 Besucherinnen und Besucher über Alltagshilfen und Lösungen für Menschen mit Behinderung...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge