Sportabzeichen für ALLE!

Teilnehmer beim Tag des Sportabzeichen in Hannover. Foto: Uli zur Nieden, BSNTag des Sportabzeichens Hannover
Teilnehmer beim Tag des Sportabzeichen in Hannover.
Foto: Uli zur Nieden, BSNTag des Sportabzeichens Hannover

Ob jung oder alt, weiblich oder männlich, mit oder ohne Behinderung, ALLE können es erwerben. Auch gemeinsam.

Auch Menschen mit Behinderungen können seit 1952 das Deutsche Sportabzeichen erwerben. Es wird in Bronze, Silber und Gold vergeben und bietet jung und alt die Möglichkeit, unter Berücksichtigung der Behinderung Sport zu treiben.

Für Menschen mit Behinderung gibt es einen Leistungskatalog mit verschiedenen Anforderungen, die vom Deutschen Behindertensportverband e.V. (DBS) ständig angepasst werden. So ist es möglich, dass jeder Mensch nach seinen individuellen Voraussetzungen gleichberechtigt das Deutsche Sportabzeichen erwerben kann. Spezifische Leistungsbedingungen und Wahlmöglichkeiten fördern dabei die gleichberechtigte Teilhabe.

Zugleich soll das Training für das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit und ohne Behinderung ein Ansporn sein, im Sinne der Inklusion gemeinsam Sport zu treiben und gemeinsam Erfolge zu haben. Der Behindertensportverein Oberhausen erprobt seit dem Jahr 2013 das Buddy-Sportabzeichen: Zwei Menschen mit und ohne Behinderung bilden eine Partnerschaft, um gemeinsam die Prüfung abzulegen. So werden Barrieren abgebaut und das Miteinander gefördert.

Nähere Informationen finden sich auf der Informationsseite des DBS  sowie bei den Landesverbänden im DBS, den örtlichen Behindertensportvereinen oder den Sportabzeichen-Treffs.

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge