Viermal Bronze und Ticket nach Tokio

Deutsche Reiterliche Vereinigung

Einen großen Erfolg konnten die deutschen Para-Reiter bei den Weltreiterspielen im amerikanischen Tryon für sich verbuchen: Die Mannschaft von Cheftrainer Bernhard Fliegl hat nicht nur vier Bronzemedaillen gewonnen, sondern schaffte durch den dritten Platz im Team-Test zudem die Qualifikation für die Paralympics in Tokio 2020. Für die drei Einzelmedaillen sorgten Debütantin Regine Mispelkamp, Dr. Angelika Trabert bei ihrem Comeback und Elke Philipp.

Besonders freute die Teilnehmer die Medaille mit dem Team nach einem spannenden Wettbewerb im Rahmen der Weltreiterspiele in Tryon. Es war ein enger Kampf und die deutsche Schlussreiterin Elke Philipp hatte die schwierige Aufgabe, mit ihrem Ritt über 74 Prozent zu erreichen. Eine hohe Hürde, doch die 54-Jährige aus Treuchtlingen hielt dem Druck stand und schaffte hervorragende 74,357 Prozent, so dass Deutschland mit insgesamt 219,001 Punkten an der USA (214,94) und hauchdünn auch an Dänemark (218,851) vorbei auf Rang drei kletterte.

Darüber hinaus gab es für das deutsche Team weitere Top-Platzierungen: Regine Mispelkamp, Elke Philipp und Steffen Zeibig holten in der Kür drei vierte Ränge, zudem wurden Trabert und Zeibig in der Einzelwertung Fünfte und Sechster. Zahlreiche vordere Plätze, vier Bronzemedaillen und vier Startplätze für die Paralympics in Tokio 2020 – für das Aufgebot von Cheftrainer Bernhard Fliegl war es eine erfolgreiche Weltmeisterschaft.

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge