Die Politik besucht „AufSchalke“

Einer der größten Inklusionsbetriebe Nordrhein-Westfalens, das Bistro „AufSchalke“ begrüßt heute, am 8. März, Sozialminister Karl-Josef Laumann und den parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, Oliver Wittke. Die beiden möchten sich ein Bild von der Einrichtung und dem Beitrag des Unternehmens zur Inklusion am Arbeitsmarkt machen. Interessierte können sich dem Rundgang ab 11.30 Uhr anschließen.

Das Inklusionsunternehmen bietet Dienstleistungen beispielsweise in den Bereichen Garten- und Landschaftspflege, Maler- und Lackiererhandwerk und Gebäudereinigung an und wurde unter anderem durch das Land Nordrhein-Westfalen aus dem Landesprogramm „Integration unternehmen!“ sowie aus Bundesmitteln gefördert.

https://www.bistro-aufschalke.de/

Weitere Artikel

Schwerbehinderte sind gegenüber dem Arbeitgeber nur bedingt auskunftspflichtig!

Anlaufstelle „Beratung mit Handicap" rügt unrechtmäßige Fragen im Bewerbungsgespräch: Immer wieder treten Unsicherheiten darüber auf, ob ein chronisch kranker Mensch im Bewerbungsgespräch oder im Beruf...

Nachgefragt bei Simone Fischer

Seit 1993 gibt es den von den Vereinten Nationen für den 3. Dezember ausgerufenen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen". Simone Fischer ist die...

Drei Jahrzehnte Fachmagazin not

Zeit zum Jubeln, aber auch um die letzten Jahre einmal Revue passieren zu lassen. In der aktuellen Ausgabe berichten wir also über Vergangenes, wie...

Soziale Medien

1,858FansGefällt mir
990NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge