Hilfsmittel sichern Teilhabe

Am 8. und 9. November 2021 veranstaltet die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) einen digitalen Kongress.

Hilfsmittel werden für nahezu alle Lebensbereiche angeboten: von Prothesen bis hin zu elektronischen Steuerungen, Kommunikationssystemen und neuen Softwareanwendungen. Der DVfR-Kongress beleuchtet neben technischen Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten auch den Zugang zu Hilfsmitteln, Fragen der Verwaltungs- und Verordnungspraxis, ethische Fragen, mögliche Anwender- und Datensicherheitsrisiken sowie Handlungsbedarfe aus unterschiedlichen Perspektiven. Neben Vorträgen und Diskussionsrunden vertiefen zehn Workshops die thematischen Schwerpunkte des Kongresses. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Kongresspräsident ist Prof. Dr. Bernhard Greitemann (u. a. DVfR-Vorstand).

Zum Programm

Zur Anmeldung

Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Kongress beträgt für DVfR-Mitglieder 50 Euro und für Nicht-Mitglieder 65 Euro.

Die Anerkennung des Kongresses als Fortbildung ist für Teilnehmende aus dem ärztlichen, pflegerischen und Disability Management-Bereich beantragt. Therapeutische Fachkräfte können die Teilnahmebestätigung als Nachweis nutzen.

Weitere Artikel

Stefan Kiefer wird neuer Generalsekretär des DBS

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekommt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester,...

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge