Anzahl arbeitsloser schwerbehinderter Menschen steigt weiter

Schwerbehinderte Arbeitslose
Die Zahl der schwerbehinderten Arbeitslosen ist 2013 trotz guter Wirtschaftslage weiter gestiegen. (Foto: Flickr.com, CC, Bodo Albertsen)

Die Anzahl arbeitsloser Schwerbehinderter ist weiter angestiegen. Im Jahr 2013 kletterte die Zahl der Erwerbslosen um 1 Prozent auf durchschnittlich 179.000. Das teilt die Berliner Behindertenzeitung mit. Der Anteil der schwerbehinderten Menschen an der Quote aller Arbeitslosen beträgt unverändert 6 Prozent. „Nicht nur die Zahlen für 2013 sondern auch die Monatszahlen für den Dezember 2013 belegen, dass die Zahl schwerbehinderter Arbeitsloser weiter steigt, so Petra Mach, Vorstandsmitglied des Berliner Behindertenverbands (BBV). Der Verband fordert, dass die Bemühungen der Berliner Landesregierung und der neuen Bundesregierung gerade in diesem Bereich verstärkt werden müssen. Es könne nicht angehen, dass trotz guter Wirtschaftslage, immer mehr Schwerbehinderte ohne Job dastünden, so Mach. Der BBV verweist in diesem Zusammenhang auf die Ausbildungs- und Arbeitsplatzinitiative in Mecklenburg-Vorpommern. Dank eines Kooperationsvertrages zwischen dem Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit, können Betriebe Fördermittel beantragen. Insgesamt stehen 1,1 Millionen Euro zur Verfügung. Der BBV wünscht sich ähnliche Anstrengungen auch in Berlin.

Weitere Artikel

Elektrizitätskosten zurückholen, geht das?

Aufgrund des Gasmangels ist mit erheblichem Preisanstieg bei der Elektrizität zu rechnen. Denn oftmals sind vor allem private Haushalte an die Grenzen des Möglichen...

Liquidität der Sozialen Pflegeversicherung gesichert

Um deren Liquidität sicherzustellen, hat das Bundesamt für Soziale Sicherung der sozialen Pflegeversicherung (SPV) ein Darlehen von einer Milliarde Euro zur Verfügung gestellt. Der...

Drohendes Medizinprodukte-Chaos abwenden

Seit 26. Mai 2021 gilt die europäische Verordnung über Medizinprodukte (MDR). Sie regelt, wie Medizinprodukte in der Europäischen Union auf den Markt gebracht werden...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge