Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung gesunken

Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderung
Mit einem Handicap einen Job zu finden, ist in Westfalen-Lippe zumindest wieder etwas leichter geworden. Foto: Birgoleit

Entgegen dem Trend auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ist die Arbeitslosenzahl von Menschen mit Behinderung im August gesunken. Das zeigt der jüngste Bericht des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Danach waren Ende August 22.332 Menschen mit Behinderung in Westfalen-Lippe ohne Arbeit (13.494 Männer und 8.838 Frauen). Das sind 296 weniger als im Juli, gegenüber dem Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit sogar um 510 gesunken. „Die Zahl der arbeitslosen schwerbehinderten Menschen hat sich in Westfalen-Lippe ein wenig verringert. Ich hoffe, dass sich dies in den nächsten Monaten durch den üblichen Herbstaufschwung am Arbeitsmarkt noch verstärkt“, sagte LWL-Sozialdezernent Matthias Münning.
Das LWL-Integrationsamt hat die Aufgabe, private und öffentliche Arbeitgeber im Sinne der Inklusion dabei zu unterstützen, Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen zu schaffen und zu erhalten. Neben der technischen Ausstattung behinderungsgerechter Arbeitsplätze bilden die Beratung der betroffenen Menschen und der Arbeitgeber sowie der besondere Kündigungsschutz Schwerpunkte in der Arbeit der LWL-Abteilung.

 

Weitere Artikel

Buchtipp

Von diesem Buch profitieren nicht nur Leistungssportler, sondern auch Freizeitsportler und Rollstuhlfahrer – sei es präventiv gegen Überlastung im Rollstuhl oder für die Verbesserung...

25 Jahre C-Leg

Am 10. Mai vor 25 Jahren brachte Ottobock die erste computergesteuerte Beinprothese auf den Markt, die sich durchsetzen konnte: das C-Leg. Mittlerweile wurden 100...

Kulturhighlights im Sommer 2022

Vier Städte zeigen, wie barrierefrei Kultur sein kann. Neben Selbstverständlichem, wie rollstuhlgerechten Wegen zu den Spielstätten, denken die Veranstalter hier auch an Induktionsschleifen, Tastmodelle...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge