WM-Gruppenauslosung im Songdo Techno Park von Incheon

WM Auslosung
Auslosung der WM-Vorrundengruppen in Incheon mit IWBF-Präsidentin Maureen Orchard (Mitte) und Vize Ulf Mehrens (rechts
daneben) sowie OK-Chef Jangsil Kim (links daneben).
(Foto: IWBF)

Am späten Donnerstagabend wurden die Vorrundengruppen der VI. Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft der Herren in der südkoreanischen Gastgeberstadt Incheon ausgelost. Die deutsche Herrenauswahl trifft dabei vom 5. bis 14. Juli in der Samsun World und der Songlim Arena auf den Australien, Paralympicssieger von 2008, den EM-Halbfinalisten Schweden sowie Italien.

Vor Augen von IWBF-Präsidentin Maureen Orchard (Winnipeg) und ihres Vize-Präsidenten Ulf Mehrens (Hamburg) sowie des WM-Turnierdirektors Jangsil Kim wurden die erstmals 16 teilnehmenden Teams in vier Vorrundengruppen gelost. Gastgeber Südkorea und Europameister Großbritannien starten in Gruppe A, während Deutschland im 20. Stock des Songdo Techno Parks die vielleicht stärkste Gruppe erwischte.

Neben Gruppenfavoriten Australien bekommt es die Truppe von Bundestrainer Nicolai Zeltinger mit den spielstarken Schweden, die bei der letzten EM in Frankfurt am Main Bronze gewannen und dem dort sechstplatzierten Italienern zu tun. „Eine starke Gruppe, aber so müssen wir wenigstens von Beginn an auf hohem Niveau spielen. Ich bin nicht unzufrieden mit dieser Auslosung“, gab Bundestrainer Zeltinger (Gießen) nach dem Ergebnis der Auslosung zu Protokoll.

Das deutsche Team müsste in dieser Gruppe mindestens Rang drei belegen, um sich für die zweite Runde mit zwei Gruppen zu je sechs Teams zu qualifizieren. Das Team Germany träfe dort auf die drei Erstplatzierten der Gruppe C, in der Algerien, Kolumbien, die Türkei und die USA um das Weiterkommen kämpfen.

Mehr zu den Welttitelkämpfen in Incheon und dem Team Germany unter www.iwwbc2014.org und www.teamgermany.net.

Andreas Joneck

 

 

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge