Anpfiff ins Leben Feriencamp

Für Kinder mit Amputation, Gliedmaßen-Fehlbildung oder Endoprothetik im Südwesten Deutschlands

Mit der Bewegungsförderung für Amputierte unterstützt der Verein Anpfiff ins Leben e.V. Menschen nach einer unfall- oder krankheitsbedingten Amputation dabei, über den Sport in ein aktives Leben zu finden. Auch Kinder und Jugendliche können künftig verstärkt davon profitieren, denn im Frühling 2017 veranstaltet der Verein das erste Camp für die Altersgruppe von zehn bis 17 Jahren. Auch Jungs und Mädchen mit einer Dysmelie oder mit Endoprothetik können daran teilnehmen.

Die einwöchige Ferienaktion findet vom 10. bis 15. April 2017 im erlebnispädagogischen Zentrum der Mühle Kolb in Zuzenhausen (Nähe Sinsheim) statt. Vor den Teilnehmern liegen Tage voll spannender Angebote und Erfahrungen. „Nachdem der Bundesverband für Menschen mit Arm- und Bein- Amputation eine Jugendveranstaltung in Norddeutschland durchführt, möchten wir für die Kinder im Süden auch eine auf sie abgestimmte Ferienfreizeit anbieten“, erklärt „Anpfiff ins Leben“- Koordinatorin Diana Schütz. Auf dem Programm steht eine GPS-Tour durch den Kraichgau, Monkey- Climbing, eine Lama-Wanderung, Bogenschießen und vieles mehr. Neben all den sportlichen Aktivitäten wird es im Camp auch viel Zeit für ein geselliges Miteinander und Entspannung geben.

Am vorletzten Campabend können die Eltern der jungen Teilnehmer Einblick in das Erlebte ihrer Kinder nehmen, sich austauschen und untereinander näher kennenlernen.

10. bis 15. April 2017
Mühle Kolb in Zuzenhausen
Die Reisekosten sind selbst zu tragen, ebenso eine Verpflegungspauschale von 50 €. Die Teilnahme selbst ist kostenlos.
Elisabeth Claas, T 07261 9746607, e.claas@anpfiff-ins-leben.de

Anmeldung:
Mehr Info und Online-Anmeldung unter www.anpfiff-ins-leben.de/amputierte

Weitere Artikel

Fitnessapp für Menschen mit Querschnittlähmung

ParaGym ist ein noch bis Februar 2023 laufendes, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Projektnamen „FIT-IN3 – ein inklusiver, interaktiver und intelligenter...

„Auch Jüngere mit Handicap sollten einen Schwerbehindertenausweis beantragen!“

Gemäß einer aktuellen Statistik hat nahezu jeder zehnte Deutsche einen Schwerbehindertenausweis und damit eine Behinderung mit einem Grad von mindestens 50. Allerdings handelt es...

Jürgen Dusel eröffnete die REHAB Karlsruhe 2022

Die 21. Europäische Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) wurde am 23. Juni 2022, von Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge