Workshop: Garten, Hochbeet und Terrasse winterfest machen

Gärtnern im Rollstuhl
Wie Gärtnern im Rollstuhl funktioniert, können Interessierte bei den Kursen in Lobbach bei Heidelberg lernen. Foto: Manfred-Sauer-Stiftung

Am Wochenende vom 9. bis zum 11. September veranstaltet die Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach einen Kurs für querschnittgelähmte Gärtner im Rollstuhl, zu dem aber auch Fußgänger herzlich eingeladen sind. Ort des Geschehens ist das Gewächshaus der Stiftung. In diesem Seminar dreht sich alles um die Frage: „Wie mache ich den Garten und die Terrasse winterfest, damit ich meine Pflanzen gut und sicher über den Winter bekomme?“ Nach der ersten Saison mit Garten und Gewächshaus kann das Angebot nun ausgebaut werden.
Die Schwerpunkte:

  • Stauden winterfest machen
  • Kräuter schützen und zurückschneiden
  • Bäume und Sträucher schneiden
  • Töpfe im Haus und auf der Terrasse überwintern
  • Wie pflegt man Pflanzen im Winter

Der Kurs beginnt an dem Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag um 13.00 Uhr.

Kursleiter
Niko Werding, Gärtner und Gartentherapeut der Manfred-Sauer-Stiftung

Mitzubringen
Zum Gärtnern geeignete bequeme Kleidung

Kurskosten
Querschnittgelähmte 15,00 €
Begleitperson 15,00 €
Fußgänger 30,00 €

Im Kurspreis ist ein Mittagessen am Samstag enthalten.
Kosten für Kursleiter und -räume trägt die Manfred-Sauer-Stiftung.

Anmeldeschluss
3 Wochen vor dem Kurs

Teilnehmerzahl
min./max. 6/12 Personen

Die Anmeldung kann telefonisch, schriftlich oder persönlich erfolgen. Bei starker Nachfrage entscheidet die Reihenfolge des Einganges der Anmeldungen über die Teilnahme.

Kontakt
Manfred-Sauer-Stiftung
Neurott 20 · 74931 Lobbach
Telefon: +49 6226 960 250
info(a)msstiftung.de

Weitere Artikel

Messevorschau REHAB 2022

Vom 23. bis 25. Juni 2022 öffnet die REHAB bereits zum 21. Mal ihre Tore. Rund 350 Ausstellende aus insgesamt 18 verschiedenen Ländern werden...

Gemeinsam für den wissenschaftlichen Fortschritt

Durch technologische Innovation kann die Lebensqualität von Menschen verbessert werden, die auf Prothesen angewiesen sind. Der Össur- und Ottobock-Research Trust Fund wurde an der...

Digitalisierung in Medizin und Pflege

Jährlich werden in Deutschland rund 55.000 Amputationen an den unteren Extremitäten durchgeführt. Ein Großteil der betroffenen Patientinnen und Patienten benötigt eine dauerhafte orthopädietechnische Versorgung,...

Soziale Medien

0NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge